Suchen

    wsm_SearchResults

    Schließen

    Vitamin D3 in pflanzlichen Phytokapseln

    Nahrungsergänzungsmittel

    • Kleine Perlen mit 38 µg Vitamin D3 aus Algen
    • Phytokapslen werden aus fermentiertem Mais, Kartoffeln und Erbsen hergestellt
    • Die Kapseln sind frei von Cellulose / Hydroxypropylmethylcellulose / HPMC
    • Gelöst in Olivenöl um eine optimale Resorption zu gewährleisten
    • Unterstützt die normale Funktion des Immunsystems
    • Geeignet für Vegetarier und Veganer
    • Hergestellt unter pharmazeutischer Kontrolle
    Read moreShow less
    Zusammensetzung 1 Kapsel   %NRV*
    Vitamin D 38 µg   760 %
    entspricht 1520 IE Vitamin D3      

    * NRV = % des Nährstoffbezugswertes.

    Produktfakta

    Verzehrsempfehlung:
    1 Für Erwachsene und Jugendliche ab dem 12. Lebensjahr täglich 1 Kapsel zu einer beliebigen Mahlzeit mit ausreichend Flüssigkeit verzehren. Die angegebene empfohlene Verzehrsmenge darf nicht überschritten werden. 

    Geeignet für Vegetarier und Veganer.

    Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sowie eine gesunde Lebensweise verwendet werden.

     

     

    Zutaten:
    Olivenöl, Hydroxypropylstärke, Feuchthaltemittel: Pflanzliches Glycerin, Stabilisatoren: Agar, Carrageen, Pektin, Wasser; Vitamin D(Cholecalciferol), Feuchthaltemittel: Sorbit, Stark entöltes Kakaopulver, Grüner Tee Pulver, Rote Beete Pulver.

    Lagerung:
    Bei Raumtemperatur und lichtgeschützt in der Packung aufbewahren. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren.
     

    Was ist D-Pearls Phyto Vitamin D3

    7 D-Pearls  Green capsules

    D-Pearls Phyto Vitamin D3 sind kleine, weiche Kapseln auf pflanzlicher Basis, die jeweils 38 μg Vitamin D3 enthalten. Das von den Algen ausgeschiedene Vitamin D ist in kaltgepresstem Olivenöl gelöst, um die Aufnahme zu verbessern. Durch die Größe der Kapseln sind sie leicht zu schlucken, können aber auch gekaut werden. Die Phytokapsel ist mit entöltem Kakaopulver gefärbt. Untersuchungen haben gezeigt, dass D-Pearls eine gute Absorption aufweisen.


    Vitamin D2 (Ergocalciferol) war früher für Vegetarier und Veganer aus Pflanzen und Hefe erhältlich, aber Untersuchungen (Shieh A, et al. 2016) haben gezeigt, dass Vitamin D3 den Vitamin-D-Spiegel im Körper effektiver anhebt als D2.


    Das Vitamin D in D-Pearls Phyto Vitamin D3 wird aus Algen gewonnen. Die verwendeten Algen werden unter kontrollierten Bedingungen gezüchtet, sind lebensmittelrechtlich zugelassen und werden weltweit häufig in Lebensmitteln verwendet. D-Pearls Phyto Vitamin D3 enthält jedoch keine Teile der Alge selbst, sondern die Alge scheidet gereinigtes Vitamin D3 aus. Es gibt keinen Unterschied zwischen Vitamin D3 aus Algen und Vitamin D3 aus Lanolin. Sie sind chemisch identisch.


    Sicherheit und Qualität
    In der Fabrik von Pharma Nord in Dänemark werden sowohl Arzneimittel als auch Nahrungsergänzungsmittel hergestellt, so dass bei Nahrungsergänzungsmitteln die gleichen Kontrollen durchgeführt werden können wie bei Arzneimitteln. Sowohl Nahrungsergänzungsmittel als auch Arzneimittel werden nach einem sorgfältig definierten Verfahren getestet, um sicherzustellen, dass die Produkte das enthalten, was in der Spezifikation steht. Dies gibt dem Verbraucher die Sicherheit, dass jede Kapsel die angegebene Menge an Vitamin D enthält.

     

    Dokumentierte Bioverfügbarkeit

    Eine norwegische Forschungsgruppe (Grung et al) hat gezeigt, dass D-Pearls gut absorbiert werden. Zwei Gruppen von Teenagern erhielten drei Monate lang täglich 38 µg oder ein Placebo.
    In der Placebogruppe blieb der Vitamin-D-Spiegel im Blut praktisch unverändert, während er in der Gruppe, die D-Pearls erhielt, anstieg.

    D-vitamin i blodet under forsøget

    Die Abbildung zeigt, wie sich der Vitamin-D-Spiegel während der drei Monate entwickelte, in denen die beiden Gruppen von Jugendlichen 38 µg Vitamin-D-Präparate pro Tag bzw. Placebokapseln erhielten.

    Quelle: Grung B. Linking Vitamin D status. Scand J Psychol 2017; 58(2); 123-130.

     

    *     *     *     *     *
     

    In einer von amerikanischen und norwegischen Forschern durchgeführten Studie erhielten die Teilnehmer über den Winter viereinhalb Monate lang täglich 40 µg D-Pearls oder Placebokapseln. Sowohl zu Beginn als auch am Ende der Studie wurde der Vitamin-D-Spiegel im Blut der Teilnehmer gemessen.
     
    Zu Beginn der Studie wiesen die Teilnehmer einen durchschnittlichen Blutspiegel von 63 nmol/L Vitamin D auf - ohne große Unterschiede zwischen der Placebo- und der aktiven Gruppe. Nach den Wintermonaten der Studie sank der Vitamin-D-Blutspiegel der Placebogruppe auf 47 nmol/L. Dies ist ein natürlicher Rückgang des Vitamins in den Wintermonaten, wenn kein Sonnenlicht auf den Körper einwirkt. In der Gruppe, die D-Pearls erhielt, stieg der Vitamin-D-Spiegel im Blut dagegen auf durchschnittlich 76 nmol/l an.

    Ændring af vitamin D i blodet i løbet 4,5 måneder

    Die Abbildung zeigt die Veränderungen des Vitamin-D-Gehalts im Blut über 4,5 Monate in der Gruppe, die täglich 40 µg Vitamin D aus D-Pearls Vitamin D3 erhielt, und den abnehmenden Vitamin-D-Gehalt im Blut in der Gruppe, die Placebokapseln erhielt.

    Quelle: Hansen AL. Vitamin-D-Supplementierung im Winter. Nutrients. 2020; 12(11):E3258.

    Was ist Vitamin D?

    To kvinder løber en tur på stranden om sommeren

    Verschiedene Arten von Vitamin D
    Vitamin D ist ein fettlösliches Vitamin. Das bedeutet, dass das Vitamin etwas Fett benötigt, um im Darm absorbiert zu werden. Wie andere Vitamine ist auch Vitamin D lebenswichtig. Es gibt mehrere Arten von Vitamin D. Die beiden wichtigsten Formen sind D2 (Ergocalciferol) und D3 (Cholecalciferol).

    D2 wird ausschließlich über die Nahrung aufgenommen. Es wird von einigen Pilzen und Pflanzen gebildet, wenn sie mit ultraviolettem Licht bestrahlt werden.

    Früher ging man davon aus, dass Vitamin D2 und D3 im Körper gleich wirksam sind, aber je nach Messmethode ist Vitamin D3 bei der Erhöhung des Vitamin-D-Spiegels im Blut um 56-87 % wirksamer als Vitamin D2 und bei der Einlagerung in das Fettgewebe mehr als dreimal so wirksam wie D2*.

    * Heaney RP, et al. Vitamin D3 ist beim Menschen wirksamer als Vitamin D2. J Clin Endocrinol Metab 2010.

    Kinder und ältere Personen benötigen mehr Vitamin D als Erwachsene.

    Vitamin D hat eine Reihe von wichtigen Funktionen im Körper. Zum Beispiel:

    • Vitamin D trägt zu einer normalen Funktion der Muskeln und des Immunsystems bei
    • Ist Vitamin D an der normalen Zellteilung beteiligt?
    • Vitamin D trägt zur Erhaltung normaler Knochen und Zähne bei
    • Vitamin D trägt zu einer normalen Aufnahme und Verwertung von Kalzium und Phosphor bei

     

    Vitamin D aus der Sonne
    Wir bilden in unserer Haut aus Cholesterin eine Vitamin-D3-Vorstufe, wenn wir genügend Sonnenlicht oder entsprechende UV-Strahlung erhalten. Diese Vorstufe muss dann in der Leber bzw. in den Nieren umgewandelt (hydroxyliert) werden, um zu aktivem Vitamin D zu werden.

    Vitamin D aus Sonnenlicht ist eine wirksame Vitamin-D-Quelle, wird aber nur gebildet, wenn die Sonne hoch genug am Himmel steht. Dänemark liegt so weit im Norden, dass wir nur in den Sommermonaten Vitamin D aus der Sonne bilden können.

    Faustformel
    Um Vitamin D aus Sonnenlicht zu bilden, muss der UV-Index mindestens 3 oder höher sein. Der UV-Index wird als Maß für die Intensität der ultravioletten Strahlung der Sonne verwendet. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie Vitamin D aus der Sonne gewinnen können, werfen Sie einen Blick auf Ihren Schatten. Wenn die Länge Ihres Schattens gleich oder kürzer ist als Ihre Körpergröße, können Sie Vitamin D produzieren. Ist Ihr Schatten hingegen länger als Ihre Körpergröße, wird kein Vitamin D gebildet.

    Vitamin D aus der Ernährung
    Vitamin D ist kaum in pflanzlichen Lebensmitteln enthalten.

    Nicht genügend Vitamin D in pflanzlicher Ernährung

    GrøntsagerEs ist schwierig, genügend Vitamin D allein aus pflanzlichen Lebensmitteln zu erhalten. Pilze, die dem Sonnenlicht ausgesetzt waren, produzieren zwar etwas Vitamin D, aber beim Erhitzen geht Vitamin D aus der Nahrung verloren. Menschen, die keine tierischen Produkte essen, können im Sommer Vitamin D aus der Sonne gewinnen. Der Körper speichert dann einen Überschuss an Vitamin D, der genutzt werden kann, wenn wir von Ende September bis Ende März kein Vitamin D mehr aus der Sonne bilden können, weil die Sonne zu tief steht. Für die gesamten Wintermonate wird jedoch nicht genügend Vitamin D im Körper vorhanden sein. Ohne Nahrungsergänzung ist das Vitamin-D-Depot aus dem Sonnenlicht daher um den Dezember herum niedrig.

    Vitamin D und Aufnahme im Alter

    Obwohl sich der Alterungsprozess je nach Genom und Lebensstil unterschiedlich auswirkt, wird jeder Mensch mit der Zeit feststellen, dass sein Körper sich abnutzt und weniger effizient arbeitet. Dies ist ein normaler Teil des Alterns. Diese Altersveränderungen können sich auch auf die Menge an Vitamin D auswirken, die wir benötigen.

    Die meisten Körperzellen sind mit Vitamin-D-Rezeptoren ausgestattet, d. h. mit kleinen Strukturen auf der Zelloberfläche, die durch aktives Vitamin D3 aktiviert werden. Diese Rezeptoren auf den Körperzellen erklären auch die vielen verschiedenen Wirkungen von Vitamin D im Körper.

    •     ImmunsystemImmunsystemet

    Es wurde deutlich, dass Vitamin D zur normalen Funktion des Immunsystems beiträgt, als man entdeckte, dass verschiedene weiße Blutkörperchen wie Makrophagen, dendritische Zellen, T- und B-Lymphozyten mit Vitamin-D-Rezeptoren ausgestattet sind
    Unser Immunsystem erreicht im Teenageralter seinen Höhepunkt. Selbst bei gesunden älteren Erwachsenen ist das Immunsystem anfälliger für neue Infektionen, mit denen sie noch nicht in Berührung gekommen sind. Ältere Menschen, die sich nicht täglich im Freien aufhalten, Bewohner von Pflegeheimen und Menschen über 70 Jahre sollten besonders auf eine ausreichende Vitamin-D-Versorgung achten.

    •     Das KnochengewebeKnoglevævet

    Unsere Knochenmasse erreicht im Alter von 20-30 Jahren ihren Höhepunkt. Danach wird das Knochengewebe langsam leichter und poröser. Vitamin D trägt zu normalen Knochen und Zähnen bei, da es zur Aufnahme von Kalzium beiträgt, das an der Mineralisierung der Knochen beteiligt ist.
    Ab dem 40. Lebensjahr kommt es zu einem allmählichen Verlust an Knochenmasse in der Größenordnung von 0,5 % pro Jahr bei Männern und etwa doppelt so viel bei Frauen.

    •     MuskelfunktionMuskelfunktionen

    Auch unsere Muskeln brauchen Vitamin D, um normal zu funktionieren. Die Fähigkeit der Muskeln, sich zusammenzuziehen, hängt von Kalzium-Ionen ab. Wie bereits erwähnt, reguliert Vitamin D den Kalziumspiegel im Blut und damit auch die Muskelfunktion.
    Mit zunehmendem Alter nimmt die Zahl der Vitamin-D-Rezeptoren im Muskelgewebe ab. Dies führt zu einem allmählichen Verlust an Muskelmasse und Kraft. Der Herzmuskel hingegen ist hiervon nicht wesentlich betroffen.

    •     Wie wird Vitamin D aufgenommen?Hud og slimhinder

    Es ist bekannt, dass der Körper eine Vorstufe von Vitamin D in der Haut produziert, wenn er dem Sonnenlicht einer bestimmten Stärke ausgesetzt ist, d. h. einer Wellenlänge zwischen 290 und 315 nm. Faktoren, die die Produktion von Vitamin D aus dem Sonnenlicht verhindern oder verringern, sind starke Luftverschmutzung, Bedeckung, dunkle Haut, Verwendung von Sonnenschutzmitteln, Übergewicht, geringe Sonnenexposition und hohes Alter.

    Offizielle gesundheitsbezogene Angaben

    Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat die Nachweise für Vitamin D bewertet und erkennt die folgenden Angaben an:

    • Trägt zur normalen Aufnahme/Verwertung von Kalzium und Phosphor bei
    • Trägt zu einem normalen Kalziumspiegel im Blut bei
    • Trägt zur Erhaltung normaler Knochen bei
    • Trägt zur Aufrechterhaltung einer normalen Muskelfunktion bei
    • Trägt zur Erhaltung normaler Zähne bei
    • Trägt zur normalen Funktion des Immunsystems bei
    • Spielt eine Rolle im Prozess der Zellteilung
    trustpilot