Suchen

    wsm_SearchResults

    Schließen

    Sojaöl




    Sojaöl ist ein klares gelbliches Pflanzenöl, das aus Sojabohnen gewonnen wird. Sojaöl ist kein E-Nummern-Hilfsstoff, sondern ein Lebensmittel, obwohl es im Ernährungskontext auch als Hilfsstoff fungiert. Sojaöl wird sowohl als Speiseöl als auch von Pharma Nord als Füllstoff in einigen Zubereitungen verwendet.
          
    Sojaöl ist reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren und arm an gesättigten Fettsäuren. Sojabohnen enthalten auch Proteine, auf die manche Menschen überempfindlich reagieren. Einige dieser Proteine ​​sind auch Östrogene. Sie werden auch Phytoöstrogene oder Pflanzenöstrogene genannt. Sie sind in geringen Mengen in allen Obst- und Gemüsesorten enthalten. Die Sojapflanze hat den höchsten Gehalt an Phytoöstrogenen.
          
    Das von Pharma Nord verwendete Sojaöl hat wenig gemein mit dem Sojaöl, das man zum Kochen kaufen kann.
          
    Pharma Nord verwendet eine Mischung verschiedener gentechnikfreier Sojaöle in pharmazeutischer Qualität und unterschiedlicher Viskosität, also eine Mischung aus mehr oder weniger viskosen Ölen. Diese Öle sind vollständig von Sojaproteinsubstanzen, einschließlich Östrogenen und östrogenähnlichen Substanzen, gereinigt. Das Öl wird in einem externen Labor einer Kontrollanalyse unterzogen. Daher müssen wir unser Sojaöl nicht allergikerkennzeichnen.
          
    Es gibt eine vernachlässigbare Menge an trans-Fettsäuren im Sojabohnenöl. Das liegt daran, dass wir einen Teil des Sojaöls hydrieren müssen, um die Konsistenz zu erreichen, die für eine optimale Aufnahme des Q10-Gehalts erforderlich ist. Um dies ins rechte Licht zu rücken: Ein Glas Milch enthält 15-mal so viel Transfettsäuren wie 1 Kapsel Bio-Chinon auf Sojaölbasis.